logo tagungshaeuser small header

Altuelle Nachrichten

Winters Weihnachtsbäckerei III

Teil III: Kokosmakronen – Luftig und locker – Den Tipp für die Kokosmakronen hat Bernd Winter von seiner Mutter Marita Winter. Sie habe ihm geraten, Quark unter die Plätzchenmasse zu mischen. „So werden die Kokosmakronen schön fluffig“, sagt der Pfarrvikar von Miltenberg, bei der dritten Weihnachtsbackaktion für das Sonntagsblatt. Und er soll Recht behalten.

In der Küche des Jugendhauses St. Kilian in Miltenberg schlägt Winter Eiweiß steif und lässt nach und nach Zucker einrieseln. Der Pfarrvikar hantiert geschickt mit dem Handrührer.

Dass er an seiner neuen Wirkungsstätte in Miltenberg zwei Arbeitsbereiche abdeckt freut den 35-Jährigen. Auf der einen Seite ist da seine Tätigkeit als Pfarrvikar in der Pfarreiengemeinschaft, bei der er unter anderem Seniorengottesdienste feiert und Tauf- oder Traugespräche führt. Auf der anderen steht seine Aufgabe als Regionaljugendseelsorger.

Am Puls der Zeit

Dass Winter einen Draht zu den Jugendlichen hat, merkt man, wenn man ihn im Gespräch mit jungen Leuten sieht. Er begegnet ihnen auf Augenhöhe, nimmt sich Zeit und hört zu. An der Jugendarbeit gefällt ihm besonders, dass er das „Ohr am Puls der Zeit“ hat.

In den vergangenen Wochen hat der Seelsorger sich mit den Abläufen an seinem neuen Einsatzort vertraut gemacht und Kontakte aufgebaut – vor allem auch zu den Jugendlichen. Dass Miltenberg seine Heimatregion ist, erleichtert die Sache.

Musik beim Backen

Nachdem Winter noch Kokosraspeln, Bittermandelaroma und den Quark unter den Eischnee gehoben hat, setzt er die Masse mit Hilfe von zwei Teelöffeln auf ein Blech mit Backoblaten. Dann geht es für die Kokosmakronen ab in den Ofen.

Wenn er in seiner eigenen Küche backt, lässt er dabei meist das Küchenradio laufen, erzählt der Seelsorger, der das noch aus der Backstube gewohnt ist. Gerne hört er geistliche Musik und die A-Capella-Gruppe Wise Guys. Außerdem dürfe in seiner Küche eine Kaffeemaschine nicht fehlen, sagt Winter.

Als der Bäckermeister die fertigen Kokosmakronen mit den leicht goldbraunen Rändern aus dem Backofen holt, ist er zufrieden: Die Plätzchen sind luftig und locker – „fluffig“, wie Winter sagt. Mütter haben eben doch die besten Tipps.

Anna-Lena Herbert

Rezept Kokosmakronen

- 200 Gramm Kokosraspeln
- 65 Gramm Quark
- 150 Gramm Zucker
- 4 Eiweiß
- 4 Tropfen Bittermandelaroma
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Päckchen Backoblaten

Eiweiße in einer mittelgroßen Schüssel steifschlagen. Zucker und Vanillezucker zugeben und weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist. Mit dem Teigspatel Quark, Bittermandelaroma und Kokosraspeln unterheben.
Backoblaten auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Von der Eischneemasse je einen gut gehäuften Teelöffel mit Hilfe eines zweiten Löffels auf die Backoblaten setzen. Kokosmakronen im Backofen etwa 10 bis 12 Minuten bei 175 Grad (Ober-/Unterhitze) backen bis die Ränder der Eischneemasse leicht braun sind.

http://www.sobla.de/nachrichten/index.html/winters-weihnachtsbaeckerei/206027ad-5075-4237-81d6-1eb3fa6531aa?mode=detail

Bürgstädter Straße 8
63897 Miltenberg
Tel. 09371 9787-0
Fax 09371 9787-11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tagungshäuser des Bistums Würzburg
Ottostraße 1
97070 Würzburg

Tel.: 0931 38 64 50 00
Fax: 0931 38 64 50 99
www.tagungshaeuser.net